Misfits 1×03 – Episode Three

„We’re a bunch of young offenders. Not one of us knows how to steal a car?“

Was passiert
MisfitsWährend Simon damit beschäftigt ist, den Tod des Bewährungshelfers (vor allem vor Sally, die längst die Gang im Verdacht hat) zu vertuschen, indem er mit dessen Kreditkarte einen Flug bucht, hadert Alisha mit ihrer Fähigkeit, die ihre sich anbahnende Beziehung zu Curtis ein kleines Bisschen verkompliziert. Nathan versucht immer noch verzweifelt, seine Superkraft herauszufinden, während Kelly sich mit ganz anderen Problemen herumschlägt: Zunächst gerät sie erneut mit dem Mädchen, dessentwegen sie verurteilt wurde, aneinander, und dann wird sie auch noch Opfer einer fremden Superkraft.

Was Sache ist
Die dritte Folge konzentriert sich ganz auf Alisha, die Kräfte der anderen kommen kaum zum Einsatz, was nicht besonders viel Superhelden-Flair aufkommen lässt – nicht, dass das ein Problem wäre. Nichtsdestotrotz ist die Folge bzw. Alishas Umgang mit ihrer Fähigkeit ein wenig holzschnittartig aufgebaut, was ihren Charakter zu diesem Zeitpunkt noch ein wenig als wandelndes Klischee erscheinen lässt – und die Beziehung zwischen ihr und Curtis recht oberflächlich. (Gab es eigentlich Sexismusdebatten über Alishas Fähigkeit?) Dabei ist ihre Kraft, jeden Mann per Berührung anzuziehen, prinzipiell interessant und hebt sich deutlich von den anderen Fähigkeiten ab. Gleichzeitig ist es aber schwer, sie als aktiv genutztes Storyelement einzusetzen und gleichzeitig Alisha als den Charakter zu erhalten, der sie ist. (Abbey, ab Season 4, hätte dagegen super zu Alishas Fähigkeit gepasst.) Ich mag Kellys Ark in dieser Folge, mal wieder – sie ist einfach die Sympathieträgerin, auch wenn sie sich als Herz der Gruppe wohl nicht richtig beschrieben fühlen würde. Grandios zuzusehen, mit welcher Ernsthaftigkeit Simon versucht, die Superhelden-Nummer durchzuziehen, es aber gerade einmal mit Mühe hinbekommt, die beiden Todesfälle zu vertuschen, vom Weltretten mal ganz zu schweigen – genauso, wie ein normaler Mensch mit der Situation, Spider-Man zu sein, heillos überfordert sein würde. Einfach liebenswert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s