House of Cards 2×11 – Chapter 24

„From the lion’s den to the pack of wolves. When you’re fresh meat, kill, and throw something fresher.“

Was passiert
House of Cards Season 2Bei Franks Anhörung wegen der chinesischen Gelder wird ein Foto zur Sprache gebracht, dass Doug und damit Frank mit der Angelegenheit verbindet. Frank wirft Doug mangelnden Fokus vor, was diesen zu einem Entschluss bezüglich Rachel treibt und Frank zu einer Transparenzoffensive. Auch zwischen Remy und Jackie tun sich Risse auf, als Remy sich zwischen ihr und dem Job entscheiden muss und deshalb seine Übereinkunft mit Tusk in Frage stellt. Claires scheint zusehends auf verlorenem Boden zu kämpfen und tröstet sich mit unerwarteter Gesellschaft, der auch Frank etwas abgewinnen kann.

Was Sache ist
Now we’re talking. Eine starke Folge, die zeigt, dass die Staffel sich endlich von mühseligen Zwischenspielen befreit und das nötige Tempo beisammen hat, um auf ein packendes Finale zuzusteuern. In dieser Staffel eine der besten Leistungen von Kevin Spacey, der Franks Nervosität angesichts der kniffligen Lage sehr nuanciert anpackt, und Frank ist ohnehin immer am stärksten als in die Ecke getriebenes Raubtier. Besonders freut mich natürlich der zunehmende Fokus auf Doug, der merkt, dass seine Loyalität zu Frank, seine Obsession über Rachel und der fortwährende Kampf gegen den Alkoholismus zu viel für ihn sind, auch wenn seine Entscheidung hier noch nicht endgültig getroffen ist. So weit fürchte ich Schlimmes für ihn, bin aber nach wie vor sehr gespannt und angetan von Michael Kelly, der sich hervorragend in die erste Reihe gespielt hat. Molly Parker bleibt dagegen seit Mitte der Staffel etwas unter Wert, trotz der tollen letzten Folge natürlich. Ich mutmaße, dass Megans Interview da neue Spannungen zwischen ihr, Claire und damit letztlich Frank auslösen wird, ansonsten wäre ihr Handlungsbogen in dieser Staffel hiermit wohl schon vorbei, was ich nicht glaube. Ich bin übrigens kein Freund von großen Überschneidungen zwischen Franks und Claires (beruflichen) Plots wie in diesem Fall. Solche Kopplungen lassen für Claire eigentlich nur Raum als Stichwortgeberin, was zu schade ist für Wright, die in dieser Folge einen goldenen Moment hat; die Szene zwischen ihr, Frank und Meechum war rundheraus grandios inszeniert und gespielt, vielleicht der bisherige Höhepunkt der Staffel, sieht man von der U-Bahn-Szene zwischen Zoe und Frank in der ersten Folge ab.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s