House of Cards 2×12 – Chapter 25

„You know why people hate Washington? Because of people like you, using phrases like that.“

Was passiert
House of Cards Season 2Auf Franks Betreiben wird Xander Feng, entgegen den Wünschen des Präsidenten, Asyl für eine Aussage angeboten, was Walker unter Druck setzt. Wütend beschuldigt er Frank, ihn zu sabotieren, trennt alle Verbindungen zwischen ihnen und isoliert sich damit selbst. Durch die Untersuchung wird seine Paartherapie öffentlich. Jackie, die sich zuvor mit Claire versöhnt hat, nachdem Claire ihren Gesetzesvorschlag zurückgezogen hat, wird daraufhin von Frank eingeladen, um eine delikate Angelegenheit zu besprechen, wie sie beide nämlich – und damit die Partei – mit Walkers Niedergang umgehen sollten.

Was Sache ist
Mit dem Ende der Folge ist die Richtung klar vorgegeben und Frank dem Anschein nach kurz vor seinem Ziel. An der Stelle wäre es wohl angebracht, ein paar Infos über das US-amerikanische Amtsenthebungsverfahren einzuholen, über das ich tendenziell eher wenig weiß. Was die Serie in dieser Staffel brauchbar – wenn auch nicht sehr gut – eingefangen hat, ist die Isoliertheit des Präsidenten im politischen System der USA, die ja auch Obama gerne zum Vorwurf gemacht wird. Ob die Serienmacher hier absichtlich Parallelen aufmachen, wage ich mal zu bezweifeln; die realen Demokraten sind immerhin derzeit weit mehr auf ihren Präsidenten angewiesen als die HoC-Demokraten. Die Serie wird zwar stark durch Franks Sicht eingefärbt, dass Walker einen eher schwachen Präsidenten abgibt, darf aber wohl als gegeben hingenommen werden. Ich habe nicht mitgezählt, wie oft er schon kurz davor war, Frank zurecht zu stutzen; dass er es erst jetzt tut – klassischer Fall von selbst schuld. Ich war etwas stutzig, wie schnell Claire bereit war, ihr Vorhaben aufzugeben, um Franks zu unterstützen. Leider gibt die Serie sich selten Mühe, tatsächlich auszuloten, wie konkrete politische Vorhaben verlaufen, in diesem Fall also war schwer abzusehen, ob Claires Gesetz mit Jackies Widerstand und dem fehlenden Rückhalt durch die First Lady tatsächlich schon tot war. Es ist wohl anzunehmen, was natürlich nahelegt, dass Claire dann die opportunistische Route einschlägt. Dass sie null Bedauern darüber zeigt, ist allerdings schon recht extrem, selbst für unsere beiden Opportunist*innen vom Dienst. Gute, rasante Folge, die leider Doug wieder völlig aus der Haupthandlung herauszieht, und der Plot um Gavin Orsay ist mit durchgehend ein stilistisches Rätsel, weil völlig isoliert von sämtlicher Spannung der Serie, alles andere fügt sich jedoch stark zusammen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s