Linked 04|2017

Popkultur im Netz: Kalenderwoche 8, 2017.

  • „Back in Black“ – Die BBC-Doku porträtiert den großen Terry Pratchett.
  • The Conversation überlegt (durchaus streitbar), weshalb J.R.R. Tolkiens elbische Kunstsprachen vermeintlich erfolgreicher als Esperanto sind.
  • Aeon: „[E]ven the wildest science-fiction stories tend to be distinctly human in character“, bemängelt Michael Strauss angesichts der Ausmaße des Weltalls.
  • L.A. Review of Books bringt ein sehr zeitgemäßges Porträt von Stanislaw Lem.
  • Clarkesworld Magazine bringt eine nachdenklich machende Kurzgeschichte von Lettie Prell, „Justice Systems in Quantum Parallel Probabilities“ (auch als Audio).
  • Brett Jubinvilles ziemlich exzellenten Cartoon „Super Science Friends“ hatte ich hier schon mal – in Folge 2 liefern sich Tesla und Edison einen epischen Showdown.
  • Campari und Clive Owen entführen in die glamourösen 1970er – in „Killer in Red“, einem so rätselhaften wie stylischen Kurzfilm von Paolo Sorrentino.
  • Lessons from the Screenplay schaut sich an, wie „The Social Network“ von der Kollaboration zweier Ausnahmekünstler – Sorkin und Fincher – profitiert.
  • The New Yorker zeichnet, passend zur Oscar-Verleihung, die Diversifizierung der Academy nach #OscarsSoWhite und die folgenden Grabenkämpfe nach. Zum Thema: (Late Night with) Seth Meyers brilliert in „Oscar Bait – the Movie“.

Weiterlesen

Steve Jobs (2015)

„The very nature of people is something to overcome.“

Was passiert
Steve Jobs1984: Die Präsentation des Macintosh soll für Steve Jobs zum großen Schaulaufen werden, doch es plagen ihn Probleme, von technischen Maladien bis zu einem TIME-Artikel über seine Vaterschaft Lisa Brennans, die Jobs vehement abstreitet. 1988: Nach dem Macintosh-Fehlschlag von Apple gefeuert, startet Jobs mit NeXT seinen nächsten Versuch und konfrontiert bei dessen Vorführung seine alten Mitstreiter, Steve Wozniak und John Sculley. 1998: Nach Apples Talfahrt und Sculleys Entlassung kehrt Jobs im Triumphzug zu seinem alten Unternehmen zurück und wird mit dem iMac eine neue Ära einläuten.

Weiterlesen

Trailerschau [57]

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 38, 2015.

The Jungle Book: Story ist bekannt: Menschenkind verirrt sich im Dschungel, wird von einem tanzenden Bären und einem misstrauischen Panther unter die Fittiche genommen. Jon Favreau inszeniert diese Realversion des Disney-Klassikers nach dem Buch von Rudyard Kipling, mit den Stimmen von Scarlett Johansson (Kaa; wieder einmal faszinierend trotz fehlender körperliche Präsenz), Idris Elba (Shere Khan), Bill Murray (Baloo), Ben Kingsley (Bagheera) und Christopher Walken (King Louie). Prognose: Die ursprüngliche Allergie gegen die Idee schnell überwunden. Zugegeben, ohne Disneys Zeichentrick-Charme wirkt das Dschungelbuch mehr wie die Horrorgeschichte, die es im Grunde ja ist. Ich bin gespannt, wie sich das im Endprodukt niederschlägt. Kinostart: 14. April 2016.

Weiterlesen

Trailerschau [46]: Steve Jobs, Ten Thousand Saints, Safelight

Steve Jobs: Danny Boyle und Aaron Sorkin eröffnen das große Michael-Fassbender-Jahr mit ihrer Biographie des unlängst verstorbenen Apple-Mitbegründers. Prognose: Obwohl mein Interesse an der Person Steve Jobs gegen null tendiert, muss ich honorieren, dass hier Könner am Werk sind. Kinostart: 12. November.

Weiterlesen