Green Room (2015)

„Things have gone south. It won’t end well.“

Was passiert
Green RoomDie vier Mitglieder einer abgewrackten Punkband, der Ain’t Rights, brauchen nach einer missratenen Tour dringend Kohle – und treten dafür sogar in einem Skinhead-Schuppen auf. Nach einem mehr oder weniger gelungenen Auftritt, bei dem die Punks sich keine Freunde machen, stoßen sie hinter der Bühne auf eine Leiche und werden von den Neonazis festgehalten. Deren Anführer, Darcy, kann keine Cops in seinem Club gebrauchen, der ihm gleichzeitig als Stützpunkt für seine illegalen Machenschaften dient. Die Band allerdings hat etwas dagegen, sich in aller Stille entsorgen zu lassen …

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Trailerschau 10|2016

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 11, 2016.

X-Men: Apocalypse: Für mich sieht Bryan Singers neuster Mutantenreigen immer noch etwas zu sehr nach „X-Men: Age of Ultron“ aus, J-Law als Mystique ist eher so meh, und man hätte ruhig etwas mehr Oscar Isaac unter dem CGI-Makeup erkennen können. (Warum müssen wir eigentlich einen Latino als ägyptischen Gott casten?) Aber: Nette Action, Fassbender und McAvoy sind McKellen und Stewart absolut ebenbürtig, mehr Quicksilver, sie haben endlich Storm neu besetzt, zur Abwechslung mal ein X-Men-Film ohne Wolverine – nebenbei, sind wir jetzt eigentlich in einer anderen Timeline, oder was? Kinostart: 19. Mai.

Weiterlesen

Trailerschau 05|2016

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 05, 2016.

Creative Control: Der fantastische Benjamin Dickinson legt hier den Indie-SF-Gang ein und lässt seinen Protagonisten an den Reizen virtueller Realität verzweifeln. Prognose: Großartig! Der beste Trailer seit langer Zeit zu einem der spannendsten Projekte, die mit viel Glück irgendwann mal den Weg in deutsche Kinos finden könnten. Wahrscheinlich nicht, zugegeben. Es wäre aber sehr zu wünschen.

Weiterlesen

Trailerschau 02|2016

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 02, 2016.

10 Cloverfield Lane: Eine junge Frau (Mary Elizabeth Winstead) wird im Keller eines Mannes (John Goodman) gefangen gehalten, der vorgibt, sie vor einer Katastrophe an der Oberfläche zu beschützen. Dan Trachtenbergs lang erwartetes (?) Sequel zu „Cloverfield“ wartet mit einer eher unerwarteten Perspektive auf. Prognose: Eine jüngste Zweitsichtung von Matt Reeves‘ Found-Footage-Spektakel hat mich eher kalt gelassen; umso weniger habe ich den besten Trailer der letzten Monate erwartet. Zugegeben, die Prämisse wirkt, gerade unter Beteiligung von J.J. Abrams, ein wenig aufgewärmt (an dieser Stelle ein Gruß an alle „Lost“-Fans), nichtsdestotrotz aber ein interessanter Zugang, der mich durchaus freut: Mut zum etwas Anderen, Hollywood! Kinostart: 31. März.

Weiterlesen

Trailerschau [32]: Reality, Straight Outta Compton, The Harvest

Hedi Schneider steckt fest: Schon gesehen – deutsche Komödie über Depression mit zwei tollen Hauptdarsteller*innen und einer sehr ungewöhnlichen Perspektive. Kinostart: 7. Mai.

Weiterlesen