George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 65-66

„Gold cloaks were as thick on the city walls as fleas on … well, her, for one.“

Kapitel 65 – Arya

Was passiert
A Game of ThronesArya schlägt sich auf den Straßen von King’s Landing durch, auf der Suche nach Essbarem und auf der Hut vor den Goldröcken. Alle Wege aus der Stadt sind abgeriegelt, die Tore streng kontrolliert, und Arya hat kein Geld bei sich, um eine Überfahrt bezahlen zu können, nur die Kleider an ihrem Leib und Needle. Mit dem Fangen von Tauben hält sie sich über Wasser, bis sie schließlich den Aufruhr bemerkt. Lord Eddard Stark, die Hand des Königs, wird auf den Platz vor Baelors Septe geführt, heißt es auf der Straße; er habe den König ermordet und solle nun für seine Verbrechen verurteilt werden …

Weiterlesen

Werbeanzeigen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 53-54

„A man who won’t listen can’t hear.“

Kapitel 53 – Bran

Was passiert
A Game of ThronesDie Bannermänner der Starks treffen in Winterfell ein, einer nach dem anderen, und Lord Robb hat alle Hände damit zu tun, sie unter Kontrolle zu halten. Der Abmarsch des Heeres gen Süden steht kurz bevor, und Robb lässt sich nicht davon abbringen, es selbst anführen zu wollen. Bran, in dem all die Lords und Ritter nur einen lästigen Krüppel zu sehen scheinen, ist betrübt über die Abreise seines Bruders, und Osha, auf die er und Hodor im God’s Wood treffen, überzeugt ihn davon, dass die wahre Gefahr im Norden zu suchen ist. Doch Maester Luwin schenkt Oshas Geschichten keinen Glauben.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 37-38

„Perhaps the direwolf and the lion were not the only beasts in the woods.“

Kapitel 37 – Bran

Was passiert
A Game of ThronesMithilfe des von Tyrion konstruierten Sattels gelingt es Bran, wieder zu reiten. Robb und er unternehmen, begleitet von Theon und Maester Luwin sowie den Schattenwölfen, einen Ausflug durch die Winterstadt nahe der Burg hinein in die verschneiten Wälder. Dort berichtet Robb seinem Bruder von Jorys Tod und der schweren Verletzung, die Ned erlitten hat. Es obliegt nun ihm, sich zu entscheiden, ob er Theons Rat folgen und die Gefolgsmänner der Starks um sich scharen soll, um für Krieg zu rüsten. Unabsichtlich entfernen beide sich weit von ihren Begleitern und begegnen im tiefsten Wald einer Gruppe von Eidbrechern und Wildlingen.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 23-24

„What do you know of fear? Fear is for the winter, my little lord, when the snows fall a hundred feet deep and the ice wind comes howling out of the north. Fear is for the long night, when the sun hides its face for years at a time, and little children are born and live and die all in the darkness while the direwolves grew daunt and hungry, and the white walkers move through the woods.“

Kapitel 23 – Daenerys

Was passiert
A Game of ThronesDrogos Khalasar erreicht die Dothraki Sea, ein endloses Grasmeer im Zentrum von Essos. Je länger ihr Ritt andauert, desto mehr fühlt Dany sich dort zuhause, auch wenn sie immer noch von Westeros und den Drachen träumt. Doch eine Auseinandersetzung mit Viserys, dem sich sich zum ersten Mal widersetzt und ihn schließlich dazu zwingt, zu Fuß zu laufen – was unter den Dothraki als Schande gilt -, öffnet ihr die Augen: Sie begreift, dass Viserys nie die Sieben Königslande zurückerobern wird, was Jorah Mormont ihr bestätigt. Was ihr bleibt, ist ihr Khalasar. Als sie die Dothraki Sea überquert haben, ist Dany schwanger.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 17-18

„North and north and north he looked, to the curtain of light at the end of the world, and then beyond that curtain. He looked deep into the heart of winter, and then he cried out, afraid, and the heat of his tears burned on his cheeks.“

Kapitel 17 – Bran

Was passiert
A Game of ThronesBran träumt vom Fallen. In seinem Traum begegnet ihm eine dreiäugige Krähe, die ihn dazu bringen will, zu fliegen. Sie besteht darauf, dass er Flügel habe und fliegen könne. Während Bran fällt, sieht er alles, was in und um Winterfell passiert – Robb beim Trainieren, den Aufbruch von Catelyn und Ser Rodrik, Ned und die Gesellschaft des Königs auf der Reise nach Süden, Jon nordwärts bei der Night’s Watch, und jenseits der Mauer noch etwas anderes, eine unbekannte Bedrohung. Die Krähe erklärt, dies sei der Grund, weshalb Bran leben müsse. Bran versteht, beginnt zu fliegen – und wacht auf.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 7-8

Mir fällt jede Woche auf, wie kurz diese Kapitel sind – man könnte locker vier, fünf davon lesen, wenn nicht auf jeder Seite etwas passieren würde.

„‚The things I do for love‘, he said with loathing.“

Kapitel 7 – Arya Stark

Was passiert

A Game of ThronesWährend Lord Starks Söhne sich auf dem Burghof im Trainingsduell mit den Prinzen messen, dürfen seine Töchter und die Prinzessin sich mit Nadel und Faden amüsieren – eine Rollenteilung, die zumindest Arya, Neds jüngster Tochter, nicht besonders schmeckt. Ihr Talent zum Sticken hält sich ohnehin in Grenzen. Nach einem Streit mit Sansa, ihrer Schwester, stürmt sie hinaus und findet Jon Snow, ihren Bastardbruder, mit dem sie sich gut versteht. Beide beobachten, wie Bran und Prinz Tommen sich im Hof duellieren. Prinz Joffrey, „the little shit“, dagegen hält Trainingsschwerter für unter seiner Würde.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Prolog – Kapitel 2

„Every noble house had its words. Family mottoes, touchstones, prayers of sorts, they boasted of honor and glory, promised loyalty and truth, swore faith and courage. All but the Starks. Winter is coming, said the Stark words.“

Prolog

Was passiert
A Game of ThronesDrei Männer der Night’s Watch reiten durch eine winterliche, weithin verlassene Landschaft auf der Jagd nach einer Gruppe von Wildlingen, Gesetzlosen. Angeführt wird der Jagdtrupp von einem ungestümen Adligen namens Waymar Royce, der die Mahnungen zur Vorsicht seines erfahreneren Kameraden Gared in den Wind schlägt. Will, als Späher der dritte im Bunde, ist auf das Lager der Wildlinge gestoßen und meint, sie wären alle tot, erfroren, doch als er mit seinen Gefährten an die Stelle zurückkehrt, sind die Leichen verschwunden. Stattdessen begegnen die Männer dort etwas anderem, das sie nicht erwartet haben.

Weiterlesen

Linked [4]

  • The Guardian entdeckt, dass es noch mehr Musikstile außer Rock, Pop und Jazz gibt – genauer: 1246 insgesamt -, und stellt ein paar davon vor, von Vaporwave über Deep Filthstep bis Laboratorio.
  • The Guardian, again, macht sich Gedanken über den Unterschied zwischen „Film“ und „Movie“ und ob man die Begriffe synonym verwenden sollte oder darf, ein Problem, das das Deutsche so nicht kennt, ob nun leider oder glücklicherweise. „At (reputable) universities you have ‚film studies‘, never ‚movie studies‘. The term film contains a sense of the artisanal traits of the medium, equating it with painting, photography or whittling, and thus deserving of close scrutiny. Again, you have film critics, but rarely movie critics, and always film festivals, never movie festivals.“
  • Winter is Coming vermeldet, dass die nächste Season Game of Thrones ohne Hodor auskommen wird. Seitdem spekuliert die Fanbase, welche Rolle Brans Plot, der, gemessen an den Büchern, in der Serie bereits (zu) weit fortgeschritten ist, in der kommenden Staffel spielen wird: „There will be no ‚under the earth‘ scenes with him and his new Ent-like pal. But we may find characters communing with Weir trees–think Ned Stark back in the very first season, praying to the Old Gods. There are others who are ripe to find themselves in similar positions this coming season.“
  • Tor.com bringt eine albtraumhafte Julio-Cortázar-Kurzgeschichte von 1951 in der englischen Übersetzung, „Headache“.
  • Tansyrr.com schreibt (oder schrieb, der letzte Post in der Reihe liegt leider schon eine ganze Weile zurück) über die Repräsentation von Frauen in Terry Pratchetts Discworld-Romanen. (via Kai Biermann)