George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 71-72

„It was the dragons we married, and the dragons are all dead!“

Das große Finale.

Kapitel 71 – Catelyn

Was passiert
A Game of ThronesRobb Stark und seine Streitmacht treffen in Riverrun ein. Trotz des Sieges über Jaime Lannister und die Zerschlagung der Belagerung ist die Stimmung gedrückt, seit die Nachrichten aus King’s Landing eingetroffen sind. Catelyn muss noch dazu feststellen, dass ihr Vater, Lord Hoster Tully, im Sterben liegt. Angesichts der Lage plädiert sie im Kriegsrat, den Robb kurz nach ihrer Ankunft einberuft, für einen Friedensschluss, doch Robb ist dafür nicht bereit, und seine Gefolgsleute stimmen ihm zu. Doch herrscht Uneinigkeit darüber, wie weiter vorzugehen sei: Ein Vorstoß nach Westen, ein Bündnis mit Renly?

Weiterlesen

Advertisements

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 63-64

„The dead will dance here this night. No living man must look on them.“

Kapitel 63 – Catelyn

Was passiert
A Game of ThronesWährend Roose Bolton sich am Trident mit den Lords des Westens misst, reitet Robb Stark von den Twins aus in aller Eile in Richtung Riverrun, um Jaime Lannister aus der Deckung hervorzulocken und die Kontrolle über die Flusslande zurückzugewinnen. Nachdem er die verbleibenden Streitkräfte der Flusslords um sich geschart hat, heckt er gemeinsam mit dem Blackfish, Ser Brynden Tully, eine List aus, um Jaime von seiner Hauptstreitmacht zu trennen und in ihre Gewalt zu bringen. Ungeduldig wartet Catelyn abseits des Schlachtfeldes darauf, vom Ausgang der Kämpfe zu erfahren.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 59-60

„Most ravens will eat grain, but they prefer flesh. It makes them strong, and I fear they relish the taste of blood. In that they are like men … and like men, not all ravens are alike.“

Kapitel 59 – Catelyn

Was passiert
A Game of ThronesRobb erreicht mit seiner Armee die Twins. Aus dem Süden erhält er Nachricht von Edmures Niederlage vor Riverrun; umso dringender muss er nun den Fluss überqueren. Doch die einzige Brücke wird von den Freys bewacht, und Lord Walder Frey, eigentlich Gefolgsmann der Tullys, ist ein vorsichtiger alter Mann, nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht und nicht heiß darauf, den Zorn von Tywin Lannister zu riskieren. Indes fehlt es Robb an Zeit und Männern, die Twins einzunehmen und den Übergang zu erzwingen. Um eine Einigung zu erzielen, willigt Catelyn ein, sich mit Lord Walder zu treffen, um eine Einigung auszuhandeln.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 55-56

„This is Bronn, a sellsword of no particular allegiance. He has already changed sides twice in the short time I’ve known him, you and he ought to get on famously, father.“

Kapitel 55 – Catelyn

Was passiert
A Game of ThronesLord Manderlys Sohn begleitet Catelyn nach Moat Cailin, eine halb zerfallene Festung, die den einzigen Pfad zwischen Norden und Süden von Westeros bewacht. Robb hat dort sein Lager aufgeschlagen. Catelyn heißt seine Entscheidung, die Armee selbst anzuführen, nicht gut, doch sie wagt es nicht, seine Autorität zu unterwandern, aus Angst, dass seine noch loyalen Gefolgsleute sich abwenden könnten. Robb selbst zweifelt an seiner Fähigkeit, doch Cat mahnt ihn dazu, diese Zweifel nicht zu zeigen. Der Krieg ist im Gange, und Robb wird Entschlossenheit zeigen müssen, will er sich gegen die Armeen der Lannisters behaupten.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 39-40

„‚What a jape the gods have made of us two‘, she said. ‚By all rights, you ought to be in skirts and me in mail.'“

Kapitel 39 – Eddard

Was passiert
A Game of ThronesNach einem Traum über die Rebellion, in der er mit seinen Gefährten den verbliebenen Wächtern des Königs gegenüber tritt, erwacht Ned verletzt in seinem Krankenbett im Turm der Hand. Alyn informiert ihn darüber, dass Jaime Lannister die Stadt in Richtung Casterly Rock verlassen hat, und dass der König Ned zu sehen verlangt. Ned, zu schwach zum Aufstehen, lässt ihn holen. Kurze Zeit später trifft Robert gemeinsam mit Cersei ein, die schwere Vorwürfe gegen Ned erhebt, woraufhin Robert die Geduld verliert. Er befiehlt Ned, weiterhin als seine Hand das Reich zu regieren, und kündigt an, selbst auf Jagd zu gehen.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 33-34

„‚I’m on my way to dine with Lady Tanda. Lamprey Pie and roast suckling pig. She has some thought to wed me to her younger daughter, so her table is always astonishing. If truth be told, I’d sooner marry the pig, but don’t tell her. I do love lamprey pie.'“

Kapitel 33 – Eddard

Was passiert
A Game of ThronesVarys bringt Jorah Mormonts Bericht vor den Kleinen Rat, Daenerys erwarte ein Kind. Außer sich vor Wut über die Aussicht, dass sich die Linie der Targaryen fortsetzen wird, ordnet Robert an, für ihren Tod zu sorgen. Ned lehnt den Mord an einem Kind rundheraus ab; den Tod von Kindern zu verhindern war der Grund für ihre Rebellion gegen Aerys, insistiert er und bringt Robert damit so in Rage, dass dieser droht, eine neue Hand zu finden, woraufhin Ned das Amt hinwirft. Wenig später wird er von Littlefinger aufgesucht, der das Bordell gefunden hat, in dem Jon Arryn und Stannis Baratheon gemeinsam gesehen wurden.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 27-28

Zwei Kapitel und kein vernünftiges Eingangszitat. Schlechtes Zeichen?

Kapitel 27 – Eddard

Was passiert
A Game of ThronesNach und nach beginnt sich King’s Landung zu füllen mit Teilnehmern und Besuchern des Turnier der Hand aus allen Teilen des Königreichs. Ned, der an alledem keinen Teil haben möchte, brütet indes weiter über den Tod Jon Arryns. Die Befragungen der verbliebenen Bediensteten haben sich als fruchtlos erwiesen; immerhin weiß ein Stalljunge mitzuteilen, dass Lord Arryn häufig zusammen mit Stannis Baratheon, dem nun verschwundenen Bruder Roberts, ausgeritten ist. Ned stöbert die Schmiede auf, die beide gemeinsam besucht haben, und findet, dass einer der Lehrlinge ein unehelicher Sohn des Königs ist.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 17-18

„North and north and north he looked, to the curtain of light at the end of the world, and then beyond that curtain. He looked deep into the heart of winter, and then he cried out, afraid, and the heat of his tears burned on his cheeks.“

Kapitel 17 – Bran

Was passiert
A Game of ThronesBran träumt vom Fallen. In seinem Traum begegnet ihm eine dreiäugige Krähe, die ihn dazu bringen will, zu fliegen. Sie besteht darauf, dass er Flügel habe und fliegen könne. Während Bran fällt, sieht er alles, was in und um Winterfell passiert – Robb beim Trainieren, den Aufbruch von Catelyn und Ser Rodrik, Ned und die Gesellschaft des Königs auf der Reise nach Süden, Jon nordwärts bei der Night’s Watch, und jenseits der Mauer noch etwas anderes, eine unbekannte Bedrohung. Die Krähe erklärt, dies sei der Grund, weshalb Bran leben müsse. Bran versteht, beginnt zu fliegen – und wacht auf.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 13-14

„Had I been born a peasant, they might have left me out to die, or sold me to some slaver’s grotesquerie. Alas, I was born a Lannister of Casterly Rock, and the grotesqueries are all the poorer.“

Subtiles Foreshadowing in Richtung Band 5 – beabsichtigt?

Kapitel 13 – Tyrion

Was passiert

A Game of ThronesTyrion Lannister reitet mit Jon Snow und Benjen Stark Richtung Norden, auf dem Weg nach Castle Black, der Festung der Night’s Watch. Der harte Ritt durch den kälter werdenden Norden verlangt Tyrion einiges ab. Unterwegs treffen sie Yoren, der ebenfalls der Watch angehört und gleichfalls zwei neue Wächter mit sich bringt, verurteilte Vergewaltiger, die durch den Dienst in der Wache der Kastration entgehen. Die Erkenntnis, dass die Night’s Watch keinesfalls ein nobler Ritterorden ist, ist für Jon mehr als eine Ernüchterung, und Tyrion bemüht sich nicht gerade, ihn mit Samthandschuhen anzufassen.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 5-6

Alkoholmissbrauch durch Minderjährige? in Westeros keine große Sache. Ich widme mich den nächsten beiden Kapiteln bei einem leckeren Apfelsaft.

„‚Never forget what you are, fore surely the world will not. Make it your strenght. Then it can never be your weakness. Armor yourself in it, and it will never be used to hurt you.'“

Kapitel 5 – Jon

Was passiert

A Game of ThronesZu Ehren des Königs und seiner Gefolgschaft findet ein Festmahl in den Hallen von Winterfell statt. Jon Snow, Lord Eddards Bastardsohn, beobachtet die royale Gesellschaft von den Tafeln des Fußvolkes aus, wohin Lady Catelyn ihn verbannt hat. Sein Onkel Benjen Stark gesellt sich zu ihm, und Jon verleiht seinen Wunsch Ausdruck, in der Nicht’s Watch zu dienen, doch Benjen hält ihn nicht für reif genug dafür. Betrunken und wütend zieht sich Jon aus der Halle zurück und trifft auf Tyrion Lannister, den kleinwüchsigen Bruder der Königin, der seine ganz eigenen Ansichten über komplizierte Familienverhältnisse hat.

Weiterlesen