Linked [49]

Lesens- und Sehenswertes aus dem Netz: Kalenderwoche 31, 2015.

  • „Batman v Superman“/“The Social Network“MashUp-Trailer. Jesse Eisenberg: Still #notmylexluthor (via The Mary Sue). Gelungener ist dieses „The Hunger Games“/“Game of Thrones“MashUp (The Hunger Game of Thrones?) (via Vulture). Und weil es gerade so schön ist: Game of Thrones Season 1&2, remixed.
  • Via Collider: Alle Änderungen der „Star Wars“-Special Editions im Vergleich zum Original.
  • Cinefix schlägt die 10+ schönsten Filme aller Zeiten vor.
  • Favorwire: Die Essenz von Colonel Sanders und Johnny Walker in einer Adaption von Murakamis „Kafka am Strand“.
  • The New Yorker: Jack Handey mit einem witzigen Ausblick auf die publizistische Apokalypse.
  • The Guardian: Dave Eggers erzählt von einer Begegnung mit dem US State Departement. „I had wanted to think of this encounter as some kind of invasion of my privacy, and emblematic of the paranoid state the world was in, but I found myself, instead, thinking that the system, at least that day, in this way, was working.“ Mehr Short Stories von David Sedaris, Sheila Heti u.a.
  • Edge.org unterhält sich mit John Markoff über die Zukunft der technologischen Entwicklung: „The Kurzweil crowd argues this is happening faster and faster, and things are just running amok. In fact, things are slowing down. In 2045, it’s going to look more like it looks today than you think.“
  • New York Review of Books: Timothy Snyder über die kulturelle Verbindung zwischen Europa und Ukraine, und Edmund S. Phelbs über das Scheitern der westlichen Wirtschaft.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Linked [48]

Lesens- und Sehenswertes aus dem Netz: Kalenderwoche 30, 2015.

  • KCRW: Ein seltenes (und ausführliches) Gespräch mit Christian Kracht zum Erscheinen der englischen Übersetzung von „Imperium“.
  • Alt Shift X weiß wie üblich alles, was es zum ThemaWill Jon Snow return?“ zu wissen gibt (Spoiler für Season 5).
  • Above Average: „The Greenlighter“, ein grandioses Statement zum Mangel an weiblichen Superhelden im Marvel Cinematic Universe. (via Daily Dot)
  • Stereogum: Wilco hauen ihr neues Album „Star Wars“ für lau raus.
  • The Atlantic: „How to Say (Almost) Everything in a Hundred-Word-Languagenamens Toki Pona: „‚What is a car?‘ Lang mused recently via phone from her home in Toronto. ‚You might say that a car is a space that’s used for movement,‘ she proposed. ‚That would be tomo tawa. If you’re struck by a car though, it might be a hard object that’s hitting me. That’s kiwen utala.“ The real question is: What is a car to you?“
  • The Guardian: Jürgen Habermas zur Griechenlandkrise.

Weiterlesen

Filmblick Juni 2015

Buffy the Vampire Slayer: Season 4 (Joss Whedon u.a., USA 1999-2000) – 8/10

Lost River (Ryan Gosling, USA 2014) – 2/10

Ike Interviews God (Kurzfilm, Eli Shapiro, USA 2014) – 7/10

Community: Season 6 (Dan Harmon u.a., USA 2015) – 9/10

Game of Thrones: Season 5 (David Benioff, D.B. Weiss u.a., USA 2015) – 7/10

Love & Mercy (Bill Polahd/Oren Moverman, Michael A. Lerner, USA 2015) – 7/10

Harry Potter and the Philosopher’s Stone (Columbus/Kloves, UK/USA 2001) – 7/10

Harry Potter and the Chamber of Secrets (Columbus/Kloves, UK/USA 2002) – 7/10

Harry Potter and the Prisoner of Azkaban (Cuarón/Kloves, UK/USA 2004) – 8/10

Harry Potter and the Goblet of Fire (Mike Newell/Steve Kloves, UK/USA 2005) – 8/10

Harry Potter and the Order of the Phoenix (Yates/Goldenberg, UK/USA 2007) – 5/10

Harry Potter and the Half-Blood Prince (Yates/Kloves, UK/USA 2009) – 6/10

Victoria (Sebastian Schipper/Olivia Neergaard-Holm et al., DE 2015) – 8/10

Harry Potter and the Deadly Hallows: Part 1 (Yates/Kloves, UK/USA 2010) – 8/10

Harry Potter and the Deadly Hallows: Part 2 (Yates/Kloves, UK/USA 2011) – 7/10

Coupling: Season 1 (Martin Dennis/Steven Moffat, UK 2000) – 9/10

Juni 2015: 11 Filme, 1 Kurzfilm, 4 Serienstaffeln

Game of Thrones 5×10 – Mother’s Mercy

„For the watch.“

Was passiert
Game of Thrones Season 5Der Schnee taut, und vor den Toren von Winterfell stehen die Zeichen auf Schlacht, doch ohne Melisandre. Dafür will Brienne wenigstens einen ihrer Eide erfüllen, während Sansa die Gelegenheit nutzen will, Ramsay zu entkommen. Danys Flucht indes ist nicht ganz nach Plan verlaufen; nun wartet sie im Grasmeer der Dothraki auf eine Rettungsmission. Vor Tyrion liegt einiges an Arbeit, aber zumindest ist er dabei nicht allein. Sam trifft eine Entscheidung. An der dornischen Küste machen sich Jaime und Myrcella zum Aufbruch gen King’s Landing bereit, und auch für Cersei steht ein Tapetenwechsel an.

Weiterlesen

Game of Thrones 5×09 – The Dance of Dragons

„I believe in second chances. I don’t believe in third chances.“

Was passiert
Game of Thrones Season 5Ein Überfall auf sein Lager bringt Stannis Baratheon in ernste Bedrängnis, weshalb er sich zu einem folgenschweren Entschluss durchringt. Jon kehrt mit den überlebenden Wildlingen nach Castle Black zurück und wird wärmstens empfangen. In Dorne wird Jaime von Prinz Doran willkommen geheißen, der für seine Verbündeten in King’s Landing mehr Geduld zeigt als für Ellaria und die Sandschlangen. Die Begegnung mit einem alten Bekannten am Hafen von Braavos bringt Arya von ihrem Auftrag ab. In Meereen findet die Wiedereröffnung der Kampfgruben statt, die sich als echtes Spektakel erweist.

Weiterlesen

Linked [41]

Lesens- und Sehenswertes aus dem Netz: Kalenderwoche 23, 2015.

  • Steve Ramsden verdanken wir dieses famose Mashup von „The Shining“ und „Grand Budapest Hotel“.
  • fxguide bringt einen ausführlich bebilderten Hintergrundbericht zu den visuellen Effekten in Mad Max: Fury Road.
  • Jonathan Rosenbaum skizziert in einem bebilderten Essay die Beziehung von Marijuanakonsum und Film.
  • David Sandberg hat endlich seinen lang erwarteten Kurzfilm „Kung Fury“ veröffentlicht (und er ist unbedingt sehenswert).
  • Jeff McComsey zeichnete diese wunderbar stimmungsvolle Comic-Adaption des Duells zwischen Oberyn Martell und Gregor Clegane in „Game of Thrones“ bzw. „A Storm of Swords“.
  • The New Yorker bringt seine jährliche Fiction-Ausgabe, mit Kurzgeschichten von Jonathan Franzen, Zadie Smith und Jonathan Safran Foer.
  • The Telegraph präsentiert eine neue Kurzgeschichte von Neil Gaiman, „Click-clack the Rattlebag“.
  • Literary Hub: Jonathan Russell Clark denkt nach über „the Fine Art of the Footnote„.
  • 3sat Kulturzeit fragt bei u.a. Max Uthoff und Claus von Wagner nach, was passiert, „Wenn Satire den Journalismus ersetzt“. Passend dazu: Die neue Folge von „Die Anstalt“ zum BND-Überwachungsskandal.
  • FAZ: Klaus Theweleit betrachtet das post-Freud’sche Ich in Zeiten des Internets.
  • The Chronicle fragt: „Whatever Happened to Surrender?“

Weiterlesen

Game of Thrones 5×08 – Hardhome

„Lannister, Targaryen, Baratheon, Stark, Tyrell – they’re just spokes on a wheel. This one’s on top, then that one’s on top, and on and on it spins, crushing those on the ground.“

Was passiert
Game of Thrones Season 5Tyrion mag sich noch nicht entscheiden, ob Daenerys seine Loyalität verdient, während Dany sich ihrerseits vorbehält, ihn bei Bedarf zurück in die Kampfgruben zu werfen. Wenigstens in Bezug auf Jorah kommen sie überein. Sansa presst ein unerwartetes Geständnis aus Theon heraus, Cersei indes ist nicht in der Stimmung für Geständnisse, erfährt aber immerhin Neuigkeiten von Qyburn. Arya wird in die nächste Klasse der Assassinenschule versetzt. Jon und Tormund treffen zu Verhandlungen in Hardhome ein und bekommen es dort erst mit störrischen Wildlingen und dann mit den vier Reitern der Apokalypse zu tun.

Weiterlesen

Linked [40]

Lesens- und Sehenswertes aus dem Netz: Kalenderwoche 22, 2015.

  • Die Welt: Haruki Murakami erzählt von seinen schriftstellerischen Anfängen.
  • The New Yorker bringt eine Kurzgeschichte von Salman Rushdie, „The Duniazát“.
  • Vulture spricht mit Neil Gaiman über „Sandman: Overture“ (und zeigt Auszüge aus dem neuen Band).
  • Vulture: Abraham Riesman über die Hintergründe von Ultimate Marvel.
  • Schöner Fan-Trailer für den überfälligen Black Widow-Film
  • Coldplay: Game of Thrones – the Musical, die komplette Version: „One word that comes to mind is Titanic. But not in terms of the successful movie, in terms of the unsuccessful boat.“
  • The New York Review of Books: Nicolas Pelham berichtet von den zwei Gesichtern des Irak unter ISIS und Premierminister al-Abadi.

Weiterlesen

Game of Thrones 5×07 – The Gift

„All rulers are either butchers or meat.“

Was passiert
Game of Thrones Season 5Lady Olenna versucht vergeblich, die Freilassung ihrer Enkel zu erwirken. Auf offenere Ohren stößt sie bei Littlefinger, und schließlich hat der High Sparrow auch mit Cersei noch ein Wörtchen zu reden. Die Aussprache zwischen Jaime und Myrcella fällt trotz dornischen Temperaturen frostig aus, während Bronn und Tyene sich im Kerker von Sunspear besser kennen lernen. Jorah und Tyrion treffen in Meereen ein, wo Daario Naharis von Danys vorstehender Hochzeit mit Hizdahr nicht sonderlich angetan ist. Im Norden geht es mit Maester Aemon zu Ende, was die Lage von Sam und Gilly nicht gerade verbessert.

Weiterlesen

Linked [39]

Lesens- und Sehenswertes aus dem Netz: Kalenderwoche 21, 2015.

  • Tor.com: „Elephants and Corpses“, eine Kurzgeschichte von Kameron Hurley.
  • Literary Hub empfiehlt Poesie von Morgan Parker: „All They Want Is My Money My Pussy My Blood“
  • The Puritan bringt ein Essay zu „Haruki Murakami’s Art of the Literary Erection„.
  • The New York Review of Books: Daniel Mendelsohn lässt in seinem lesenswerten Review von Spike Jonzes „Her“ und Alex Garlands „Ex Machina“ die literarische und cineastische Ideengeschichte des Roboters Revue passieren.
  • Movie Mezzanine: „The Marvel-Industrial Complex“ – in seinem Essay fragt James Rocchi über das Marvel Cinematic Universe: „If these movies are the biggest thing in American pop culture, what does that say—openly, obliquely, or accidentally—about American culture itself?“ Größeren Fokus auf die Marvel-Filme selbst legt Kevin Lincoln in Grantland.
  • Coldplay lässt zum Red Nose Day Peter Dinklage verstorbene Game-of-Thrones-Charaktere besingen. Teaser unten. (via Vulture)
  • Negativ: Rüdiger Suchsland meint, man sollte die Gründe für kaum deutsche Filme in Cannes eher bei den Filmschaffenden als bei der Filmförderung suchen.
  • The Quietus untersucht Pop’s Endlessly Problematic Relationship With Politics„.
  • Die Quellen sprechen: Eine dokumentarische Höredition ausgewählter Dokumente über die Shoah. (via Deutschlandradio Kultur)

Weiterlesen