Trailerschau 26|2016

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 37, 2016.

Nocturnal Animals: Zu düster für die großen Filmpreise? Für mich zumindest einer der Trailer des Jahres: Tom Ford peinigt Amy Adams mit Erinnerungen an ihre gescheiterte Ehe mit Jake Gyllenhaal. Unmöglich vorherzusagen, wohin die Reise geht. Kinostart: 22. Dezember.

Weiterlesen

X-Men: Apocalypse (2016)

„I feel a great swell of pity for the poor soul who comes to my school looking for trouble.“

Was passiert
X-Men Apocalypse5000 Jahre zuvor herrschte der nahezu allmächtige Mutant En Sabah Nur als Gott über das alte Ägypten. Nun erwacht er zu neuem Leben und plant, sich die Welt untertan zu machen. Seine Pläne treffen beim abermals von der Menschheit enttäuschten Erik Lehnsherr/Magneto auf offene Ohren – sehr zum Bestürzen von Mystique, die ihren alten Freund Charles Xavier aufsucht, um Erik zurückzuholen. Doch auch En Sabah Nur hat ein Interesse an Professor X und seinen Kräften, und so ist es an Mystique, aus Xaviers Schülern ein Team zu rekrutieren, das dem Gott die Stirn bietet, um die Welt zu retten …

Weiterlesen

Trailerschau 15|2016

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 17, 2016.

Captain Fantastic: Der immer famose Viggo Mortensen gibt im neuen Film von Matt Ross, der nichts mit irgendwelchen Superhelden-Franchises zu tun hat, einen Hippie-Familienvater, der vor eine Herausforderung gestellt wird, als er mit seinen Kindern sein selbst geschaffenes Paradies verlassen muss. Lebensnah und einzigartig. Kinostart: 14. Juli.

Weiterlesen

Trailerschau 10|2016

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 11, 2016.

X-Men: Apocalypse: Für mich sieht Bryan Singers neuster Mutantenreigen immer noch etwas zu sehr nach „X-Men: Age of Ultron“ aus, J-Law als Mystique ist eher so meh, und man hätte ruhig etwas mehr Oscar Isaac unter dem CGI-Makeup erkennen können. (Warum müssen wir eigentlich einen Latino als ägyptischen Gott casten?) Aber: Nette Action, Fassbender und McAvoy sind McKellen und Stewart absolut ebenbürtig, mehr Quicksilver, sie haben endlich Storm neu besetzt, zur Abwechslung mal ein X-Men-Film ohne Wolverine – nebenbei, sind wir jetzt eigentlich in einer anderen Timeline, oder was? Kinostart: 19. Mai.

Weiterlesen

Trailerschau [69]

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 50, 2015.

X-Men: Apocalypse: Bryan Singer lässt seine X-Men mal wieder den Weltuntergang, diesmal in Gestalt von Oscar Isaac, verhindern. Dritter Teil der, in Ermangelung eines besseren Begriffs, Prequel-Trilogie mit James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence und Sophie Turner als junge Jean Grey. Prognose: Einer der wenigen Superhelden-Filme, die Vorfreude tatsächlich rechtfertigen, erweckt leider den ersten Eindruck eines „Age of Ultron“ 2.0, und was ich von den pseudoreligiösen Motiven halten soll, weiß ich auch noch nicht. Die letzten Teile waren okay bis gut, aber ich sehne mich zurück nach den kleineren Stories der ersten beiden X-Men-Filme. Das waren noch Zeiten, als Blockbuster noch ohne Apokalypse ausgekommen sind. Zumindest gibt es einiges fürs Auge. Kinostart: 19. Mai 2016.

Weiterlesen

Trailerschau [62]

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 43, 2015.

Star Wars: Episode VII – The Force Awakens: Vielleicht nicht weiter von Interesse, aber: Ansehnlicher kleiner SF-Streifen um einen abtrünnigen Soldaten namens Finn (John Boyega) in einer Galaxie weit, weit entfernt. Ein J.J. Abrams führt Regie. Offenbar gibt es noch sechs weitere davon. Prognose: Der Trailer lässt die Geschichte gerade einmal in Ansätzen erahnen, und als jemand, der jahrelang im Expanded Universe herumgeschwirrt ist, möchte ich mich gar nicht zu weit hinauswagen. Trotzdem sieht das bis jetzt alles vielversprechend aus. (Wahrscheinlich haben sie das vor „The Phantom Menace“ auch gesagt. [Insert Hitler-Vergleich.]) Ich wünschte mir allerdings immer noch, Abrams hätte etwas weniger mit dem Random-Villain-Generator herumgespielt. „General Hux“? „Captain Phasma“? „Supreme Leader Snoke“??? Sehr bedrohlich, das alles. Kinostart: 17. Dezember.

Weiterlesen

Trailerschau [48]

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 29, 2015.

Suicide Squad: Im Auftrag von Viola Davis nimmt der Abschaum des DC Comic Universe, u.a. Harley Quinn (Margot Robbie), Will Smith (Deadshot) und Jared Leto (The Joker), das auseinander, was Bat- und Superman nach „Dawn of Justice“ noch übrig gelassen haben. Prognose: Deadshot einen gewissen Charakterarc zuzugestehen ist schon mal gut, solange der Film sich nicht zu sehr auf Smith fokussiert. Robbie als Harley Quinn gefällt mir enorm, und auf Letos Joker bin ich sehr gespannt. Potential ist da, und mit David Ayer sollte DC den richtigen Mann haben, um Zack Snyders Eskapadismus wieder auszubügeln.

Weiterlesen

Trailerschau [43]: The Martian, The Program, A Perfect Day

The Martian: Ridley Scott verlegt „Saving Private Ryan“ ins Weltall (im Deutschen albernerweise auch noch mit „Rettet Mark Watney“ untertitelt, damit auch niemand die Referenz verpasst) und lässt in seinem neuesten Monumentalprojekt Matt Damon auf dem Mars statt in Deutschland stranden, während seine Crew (mit u.a. Jessica Chastain, Kate Mara, Chiwetel Ejiofor, Kriten Wiig hochkarätig besetzt) verzweifelt versucht, ihn zurückzuholen. Nach mäßigen bis schlechten Scott-Filmen in den letzten Jahren gibt es, vom Cast abgesehen, eigentlich keinen Grund für hohe Erwartungen, zumal eine solche Geschichte eigentlich einen Fokus auf den gestrandeten Astronauten verlangt und Matt Damon dafür sicher nicht der richtige Schauspieler ist. Ein unterwältigender Trailer zu einem Film, der sich wohl kaum in die Liste erfolgreicher SF-Produktionen der letzten Zeit einreihen wird. Kinostart: 26. November.

Weiterlesen

Trailerschau [4]

  • Kingsman: The Secret Service: Zweiter Trailer für den meisterwarteten Film für 2015 (sage ich jetzt mal) über den Neuzugang eines britischen Supergeheimdienstes oder whatever. Sieht jedenfalls aus, als hätte Matthew Vaughn verstanden, was er mit dem Material anfangen muss. Kommt im Februar.


Weiterlesen

Trailerschau [3]

Days and Nights: Familienfeier mit Hindernissen, ganz was Innovatives. Sieht so weit recht vergnüglich aus. An Bord: Katie Holmes, John Hurt, Jean Reno (lebt noch?) und Allison Janney. Nicht an Bord: Merryl Streep. Warum?

Weiterlesen