George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 55-56

„This is Bronn, a sellsword of no particular allegiance. He has already changed sides twice in the short time I’ve known him, you and he ought to get on famously, father.“

Kapitel 55 – Catelyn

Was passiert
A Game of ThronesLord Manderlys Sohn begleitet Catelyn nach Moat Cailin, eine halb zerfallene Festung, die den einzigen Pfad zwischen Norden und Süden von Westeros bewacht. Robb hat dort sein Lager aufgeschlagen. Catelyn heißt seine Entscheidung, die Armee selbst anzuführen, nicht gut, doch sie wagt es nicht, seine Autorität zu unterwandern, aus Angst, dass seine noch loyalen Gefolgsleute sich abwenden könnten. Robb selbst zweifelt an seiner Fähigkeit, doch Cat mahnt ihn dazu, diese Zweifel nicht zu zeigen. Der Krieg ist im Gange, und Robb wird Entschlossenheit zeigen müssen, will er sich gegen die Armeen der Lannisters behaupten.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Linked [33]

  • George R. R. Martin schenkt uns ein neues Sample-Kapitel aus „Winds of Winter“, dem eventuell nächstes Jahr erscheinenden sechsten Band in „A Song of Ice and Fire“.
  • Weird Fiction Review veröffentlicht eine unter die Haut gehende Kurzgeschichte von Ekaterina Sedia, „Tin Cans“.
  • The New Yorker bringt einen Auszug aus dem neusten Roman von Karl Ove Knausgård, im Deutschen „Leben“.
  • Literary Hub: Martin Solares stellt vor, „How to Draw a Novel“
  • Supreme Tweeter: Witzige Kurzfilmreihe von und mit Harry Lloyd (Viserys Targaryen in „GoT“) als erfolgloser Schauspieler, dessen größter Fan zufällig Staatschef von Nordkorea ist. Gastauftritte von GRRM und der grandiosen Maisie Williams. Video unten, hier Teil 2 und 3.
  • Last Week Tonight: Angesichts der anstehenden Verlängerung des PATRIOT Act unterhält sich John Oliver mit Edward Snowden. Video unten.
  • The New York Review of Books gräbt ein paar lesenswerte alte Beiträge (1969-2003) zur Entwicklung von Computertechnologie aus.
  • The New Yorker: Kathryn Schulz beobachtet die erstaunliche Evolution des doch eigentlich eindeutigen Wörtchens „no“.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 53-54

„A man who won’t listen can’t hear.“

Kapitel 53 – Bran

Was passiert
A Game of ThronesDie Bannermänner der Starks treffen in Winterfell ein, einer nach dem anderen, und Lord Robb hat alle Hände damit zu tun, sie unter Kontrolle zu halten. Der Abmarsch des Heeres gen Süden steht kurz bevor, und Robb lässt sich nicht davon abbringen, es selbst anführen zu wollen. Bran, in dem all die Lords und Ritter nur einen lästigen Krüppel zu sehen scheinen, ist betrübt über die Abreise seines Bruders, und Osha, auf die er und Hodor im God’s Wood treffen, überzeugt ihn davon, dass die wahre Gefahr im Norden zu suchen ist. Doch Maester Luwin schenkt Oshas Geschichten keinen Glauben.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 51-52

„In the songs, the knights never screamed nor begged for mercy.“

Kapitel 51 – Sansa

Was passiert
A Game of ThronesSansa wird zwei Tage lang in ihrer Kammer festgehalten. Ihre einzige Gesellschaft ist Jeyne Poole, die unter Tränen von den Kämpfen draußen berichtet. Lange, nachdem wieder Ruhe eingekehrt ist im Red Keep, wird Sansa von Ser Boros Blount zum Kleinen Rat geführt, wo die Königin ihr vom Verrat ihres Vaters berichtet, und die Ratsmitglieder bezweifeln, ob es unter diesen Umständen noch klug ist, Sansa mit dem neuen König Joffrey zu verheiraten. Verzweifelt verspricht Sansa, alles zu tun, was der Rat von ihr verlangt; das heißt vor allem, Briefe an ihren Bruder und ihre Mutter zu schreiben, den Frieden zu halten.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 49-50

„My words lied. My eyes and my arm shouted out the truth, but you were not seeing.“

Hey, ein rundes Jubiläum.

Kapitel 49 – Eddard

Was passiert
A Game of ThronesRobert stirbt, und Ned beruft sofort den Kleinen Rat ein, um sich zum Regent der Sieben Königslande ausrufen zu lassen. Auch Cersei war jedoch nicht untätig; sie und König Joffrey lassen den Rat in den Thronsaal rufen. Ned, der sicher ist, dass die Stadtwache auf seiner Seite steht (auch wenn Renly und Loras mitsamt ihren Truppen überstürzt die Stadt verlassen haben), verflucht Cerseis Sturheit. Sie bringt ihn dazu, Joffreys Herkunft in Frage zu stellen und zu verkünden, dass Stannis Baratheon der wahre Thronerbe ist. Daraufhin ermorden die Stadtwächter Neds Männer, und Littlefinger nimmt Ned gefangen.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 47-48

„You wear your honor like a suit of amor, Stark. You think it keeps you safe, but all it does is weigh you down and make it hard for you to move.“

Verspätet diesmal. Hach ja.

Kapitel 47 – Eddard

Was passiert
A Game of ThronesNed wird von seinen Dienern aus dem Schlaf gerissen und zum König gebracht, der im Sterbebett liegt, aufgeschlitzt von einem wilden Eber. Robert ernennt Ned zum königlichen Regenten, bis Joffrey volljährig ist. Ned bringt es nicht übers Herz, Robert die Wahrheit über Cerseis Kinder zu berichten, schreibt jedoch an Stannis, den rechtmäßigen Thronerben, und bittet darum, mit seiner ganzen Stärke nach King’s Landing zu kommen, ehe die Lannisters zuschlagen. So wie Renly, der Ned zu einem Staatsstreich bewegen will, ist Littlefinger von diesem Plan wenig begeistert, sagt Ned allerdings seine Unterstützung zu.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 45-46

„When you play the game of thrones, you win or you die. There is no middle ground.“

Spätestens ab diesem Punkt sollte auf das Lesen der Zusammenfassungen verzichtet werden, wenn man das Buch noch nicht gelesen hat. (Wer macht denn sowas?)

Kapitel 45 – Eddard

Was passiert
A Game of ThronesNed meint, durch Sansas unbewusste Hilfe endlich das Rätsel um Jon Arryns Ermordung gelöst zu haben. Nachdem er die Vorbereitungen für die Abreise seiner Töchter getroffen und ein letztes Mal Littlefinger abgefertigt hat, begibt er sich in den Götterhain und lässt Cersei ebenfalls dorthin rufen. Auf seine Nachfragen hin gibt sie bereitwillig zu, dass ihre Kinder nicht die des Königs sind. Ned warnt die Königin, dass er Robert darüber nach dessen Rückkehr in Kenntnis setzen wird, und rät ihr, bis dahin die Stadt und am besten Westeros verlassen zu haben, gemeinsam mit Jaime und den Kindern.

Weiterlesen

Linked [28]

  • The Guardian bringt einen Audio-Auszug aus „The Buried Giant“, dem neuen Roman von Kazuo Ishiguo.
  • Kampf der Künste: Neues Futter von meinem Lieblings-Slampoeten David Friedrich, und einen hervorragenden Text von Patrick Salmen über Humor und was er darf, sollte und überhaupt. „Humor ist vielleicht das größte Paradoxon dieser Welt, er ist entwaffnet, aber Waffe zugleich, und ich wünsche mir, dass man Satire irgendwann nicht mehr mit Zitaten von Tucholsky rechtfertigen muss, wenn sie schafft, uns den Spiegel vorzuhalten und unsere Makel aufzuzeigen oder dabei zu sagen: Du bist der größte Idiot aller Zeiten.“ Videos unten.
  • Tor.com: „The Shape of My Name“ – schöne Kurzgeschichte von Nino Cipri über Gender und Zeitreise, spannender Mix.
  • Brainpickings teilt R. Crumbs 1986 erstveröffentlichten Comic über Philip K. Dicks religiöse Erlebnisse.
  • The New York Times: Karl Ove Knausgård reist für die Times durch Nordamerika.
  • The New Yorker: Peter Hessler veröffentlicht ein spannendes, differenziertes Essay über seine persönlichen Erfahrungen mit Zensur in China.
  • The New York Review of Books lässt Michail Chodorkowski über „My Fellow Prisoners“ berichten.
  • Aeon: Can God Lie?“
  • The Guardian schreibt über die Geschichte der britischen East India Company und ihre modernen Erben.
  • Patrick Willems: „What if Wes Anderson directed X-Men?“
  • Art of the Title spricht mit Henry Hobson, der für das Title Design bei der diesjährigen Oscar-Verleihung verantwortlich zeichnete. (Danke an Owley.)
  • Josh Meeter hat einen großartigen Batman/Fifty-Shades-of-Grey-Mashup-Trailer zusammengeschnitten, siehe unten.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 43-44

„We are about justice here, and what you seek is vengeance.“

Kapitel 43 – Eddard

Was passiert
A Game of ThronesWährend König Robert mit dem halben Hof auf der Jagd ist, sammeln sich im Westen die Armeen. Drei Lords aus den Flusslanden konfrontieren Ned, der als Hand des Königs Bittsteller empfängt, mit den Überlebenden eines Angriffs einer marodierenden Bande, die dem Anschein nach von Ser Gregor Clegane, Gefolgsmann von Tywin Lannister, angeführt wurde. Im Wissen, Lannister damit zu provozieren, befiehlt Ned einigen Lords und Rittern des Hofes, angeführt von Lord Beric Dondarrion, Männer um sich zu scharen und nach Westen auszureiten, um Clegane das Handwerk zu legen.

Weiterlesen

George R.R. Martin – A Game of Thrones: Kapitel 41-42

„A chain needs all sorts of metals, and a land needs all sorts of people.“

Kapitel 41 – Jon

Was passiert
A Game of ThronesEine Handvoll der Rekruten, kündigt Ser Alliser widerwillig an, wird bald ihren Eid ablegen und damit offiziell der Night’s Watch angehören dürfen. Darunter befinden sich auch Jon, Pyp und Grenn. Während die anderen feiern und spekulieren, wer von ihnen welche Aufgabe zugeteilt bekommen wird – Ranger, Builder oder Stewart -, ist Jon nicht völlig zufrieden damit. Er muss daran denken, dass Sam Tarly damit wieder Thornes nicht vorhandener Gnade ausgeliefert sein wird und Jon ihn nicht länger beschützen kann. Ein nächtlicher Ausritt bringt ihn auf eine Idee, und er zieht Maester Aemon ins Vertrauen.

Weiterlesen