The Nice Guys (2016)

„You’re the world’s worst detectives.“

Was passiert
The Nice GuysIm so glamourösen wie zwielichtigen Los Angeles 1977 hält sich Jackson Healy als Auftragsschläger über Wasser. Dabei gerät er dem schmierigen Privatdetektiv Holland March in die Quere, der sich durch halbseidene Aufträge schwindelt und gerade einem verunglückten Porno-Starlett hinterher forscht. Ihr erstes Aufeinandertreffen endet mit gebrochenen Knochen, doch beide merken bald, dass sie in diesem Fall aufeinander angewiesen sind – denn hinter den sich langsam auftürmenden Mordfällen scheint eine Verschwörung zu stecken, der Healy und March alleine nicht gewachsen sind.

Weiterlesen

Trailerschau 11|2016

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 12, 2016.

All the Way: HBO bringt „Trumbo“-Erfolgscombo Bryan Cranston und Jay Roach erneut zusammen, ersteren als Lyndon B. Johnson, der nach der Ermordung von John F. Kennedy seine liebe Mühe damit hat, dessen Civil-Rights-Gesetz gegen Widerstände aus der GOP als auch der Bürgerrechtsbewegung (Anthony Mackie als Martin Luther King) durchzusetzen. Cranston sollte in der Rolle aufgehen. Guter erster Eindruck; fast schade, dass „All the Way“ nur ein TV-Film ist.

Weiterlesen

Trailerschau [69]

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 50, 2015.

X-Men: Apocalypse: Bryan Singer lässt seine X-Men mal wieder den Weltuntergang, diesmal in Gestalt von Oscar Isaac, verhindern. Dritter Teil der, in Ermangelung eines besseren Begriffs, Prequel-Trilogie mit James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence und Sophie Turner als junge Jean Grey. Prognose: Einer der wenigen Superhelden-Filme, die Vorfreude tatsächlich rechtfertigen, erweckt leider den ersten Eindruck eines „Age of Ultron“ 2.0, und was ich von den pseudoreligiösen Motiven halten soll, weiß ich auch noch nicht. Die letzten Teile waren okay bis gut, aber ich sehne mich zurück nach den kleineren Stories der ersten beiden X-Men-Filme. Das waren noch Zeiten, als Blockbuster noch ohne Apokalypse ausgekommen sind. Zumindest gibt es einiges fürs Auge. Kinostart: 19. Mai 2016.

Weiterlesen