Academy Awards 2017: Prognose

Ob man Thinkpieces, die Awards-Zeremonien als politisches Event umzudenken versuchen, allzu ernst nehmen sollte, sei mal dahingestellt. Ob bei der 89. Oscar-Verleihung am kommenden Sonntagabend nun „La La Land“ oder „Moonlight“ große Erfolge feiert, ist wohl kaum ein Indikator für die aktuelle Weltlage, egal was Meryl Streep dazu zu sagen hat. Für mich bleibt es nicht mehr oder weniger als gute Unterhaltung, deshalb im folgenden die obligatorische Prognose. Die 16/24 aus dem letzten Jahr waren doch eher durchwachsen und sollten zu toppen sein, zumal das Rennen in vielen Kategorien in diesem Jahr doch etwas einseitiger ausgefallen ist. Da ich zum Zeitpunkt des Verfassens erst vier der neun Best-Picture-Nominierten gesehen habe, spare ich mir allerdings die „Was hätte sein sollen“-Anmerkungen und beschränke mich auf die wahrscheinlichsten Gewinner. (Ein Blogosphären-Tippspiel gibt es hier.)

Weiterlesen

Advertisements

Filmblick Juni 2016

Im Juni 2016 gesehen:

The VVitch: A New-England Folktale (Robert Eggers, US et al 2015) – 6/10

Whiskey Tango Foxtrott (Glenn Ficarra/John Requa, US 2016) – 7/10

A Hologram for the King (Tom Tykwer, UK et al 2016) – 5/10

Money Monster (Jodey Foster, US 2016) – 7/10

The Jungle Book (Jon Favreau, US/UK 2016) – 6/10

Neighbors 2: Sorority Rising (Nicholas Stoller, US 2016) – 5/10

Bastille Day (James Watkins, UK/FR/US 2016) – 6/10

Iron Man (Jon Favreau, US 2008) – 8/10

Iron Man 2 (Jon Favreau, US 2010) – 6/10

Warcraft (Duncan Jones, CN/CA/US 2016) – 3/10

Weiterlesen

Trailerschau [57]

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 38, 2015.

The Jungle Book: Story ist bekannt: Menschenkind verirrt sich im Dschungel, wird von einem tanzenden Bären und einem misstrauischen Panther unter die Fittiche genommen. Jon Favreau inszeniert diese Realversion des Disney-Klassikers nach dem Buch von Rudyard Kipling, mit den Stimmen von Scarlett Johansson (Kaa; wieder einmal faszinierend trotz fehlender körperliche Präsenz), Idris Elba (Shere Khan), Bill Murray (Baloo), Ben Kingsley (Bagheera) und Christopher Walken (King Louie). Prognose: Die ursprüngliche Allergie gegen die Idee schnell überwunden. Zugegeben, ohne Disneys Zeichentrick-Charme wirkt das Dschungelbuch mehr wie die Horrorgeschichte, die es im Grunde ja ist. Ich bin gespannt, wie sich das im Endprodukt niederschlägt. Kinostart: 14. April 2016.

Weiterlesen