The Revenant (2015)

„My heart bleeds. But revenge is in the creator’s hands.“

Was passiert
The RevenantDer noch unerschlossene Wilde Westen des frühen neunzehnten Jahrhunderts. Hugh Glass kennt das Land; er hat lange bei den Einheimischen gelebt. Nun führt er eine Expedition von Pelzjägern durch die nordamerikanischen Wälder, kurz vor Wintereinbruch. Verfolgt von den Kriegern eines indigenen Stammes, wird Glass von einem Bären angefallen. Der Trapper John Fitzgerald, der Glass misstraut, ermordet erst dessen Sohn und lässt Glass dann zum Sterben zurück. Fiebernd und geschwächt, doch am Leben, macht sich Glass zu Fuß auf den Weg, um sich an Fitzgerald zu rächen.

Weiterlesen

Advertisements

Star Wars: The Force Awakens (2015)

„There’s been an awakening. Have you felt it?“

Was passiert
Star Wars The Force AwakensDer Imperator ist tot, doch die Neue Republik kämpft immer noch gegen die Reste des Imperiums, die sich unter dem Namen The First Order neu formieren. Kylo Ren, ein abtrünniger Jedi, landet auf der Jagd nach einem Hologramm auf dem Wüstenplaneten Jakku. Dort fristet die Schrottsammlerin Rey ein tristes Dasein, bis sie dem Ex-Sturmtruppler Finn über den Weg läuft. Dieser hat gerade auf unorthodoxe Weise seinen Dienst quittiert. Gemeinsam machen Rey und Finn sich auf, die von Ren gesuchten Pläne zum Widerstand zu bringen, und erhalten dabei Unterstützung von einem gewissen ehemaligen Schmuggler.

Weiterlesen

Frank (2014)

„Stale beer. Fat fucked. Cowpoked. Smoked out.“

Was passiert
FrankJon möchte gerne ein Rockstar sein, ist aber bloß ein trauriger Bürohengst, bis er durch Zufall als Ersatz-Keyboarder in einen verkorksten Auftritt der Experimentalrocker The Soronprfbs gerät. Deren exzentrischer Frontman Frank, der seine Identität hinter einem gigantischen Pappkopf verbirgt, frisst einen Narren an Jon und nimmt ihn mit in die irische Wildnis. Die eigenwillige Band plant lediglich, dort ohne jede Störung von außerhalb ein Album aufzunehmen. Jon jedoch ist fasziniert von Frank und besessen von der Idee, den Soronprfbs zu ihrem großen Durchbruch zu verhelfen.

Weiterlesen

Trailerschau [48]

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 29, 2015.

Suicide Squad: Im Auftrag von Viola Davis nimmt der Abschaum des DC Comic Universe, u.a. Harley Quinn (Margot Robbie), Will Smith (Deadshot) und Jared Leto (The Joker), das auseinander, was Bat- und Superman nach „Dawn of Justice“ noch übrig gelassen haben. Prognose: Deadshot einen gewissen Charakterarc zuzugestehen ist schon mal gut, solange der Film sich nicht zu sehr auf Smith fokussiert. Robbie als Harley Quinn gefällt mir enorm, und auf Letos Joker bin ich sehr gespannt. Potential ist da, und mit David Ayer sollte DC den richtigen Mann haben, um Zack Snyders Eskapadismus wieder auszubügeln.

Weiterlesen

Trailerschau [47]

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 28.

Batman v Superman: Dawn of Justice: „Nobody cares about Clark Kent taking on the Batman.“ Really? Ben Affleck starrt beinahe so nonexpressiv schön wie sein Vorgänger als dunkler Rächer Gothams, diesmal als Mittelpunkt einer Zerstörungsorgie von Monumentalphantast Zack Snyder, der den Justice-League-Reigen eröffnet. Prognose: Der erste Trailer wirkt so übertrieben wie ermüdend, und auch wenn „Dawn of Justice“ das bessere Bat-Kostüm hat, vermisse ich Nolan jetzt schon. Bei aller Liebe für Jesse Eisenberg: #notmylexluthor. Kinostart: 24. März 2016.

Weiterlesen

Ex Machina (2015)

„Impulse. Response. Fluid. Imperfect. Patterned. Chaotic.“

Was passiert
Ex MachinaProgrammierer Caleb kann kaum fassen, dass er in der Konzernlotterie gewonnen hat: Ein Hubschrauber bringt ihn zu einem ablegenenen Labor in der Wildnis, wo sein Boss Nathan, Milliardär und Technikgenie, an einem Meilenstein der Menschheitsgeschichte forscht: Die Erschaffung künstlicher Intelligenz. Innerhalb einer Woche soll Caleb entscheiden, ob Prototyp Ava dem Turing-Test Genüge tut – ihn davon überzeugen kann, ein eigenständiges, menschliches Bewusstsein zu besitzen. Zunächst skeptisch, bemerkt Caleb nach und nach, dass er Gefühle für die junge Frau entwickelt, die Ava ist – oder doch nur zu sein scheint?

Weiterlesen

Trailerschau [9]: Comet, Ex Machina, Marco Polo

Comet: Der Trailer verdient ein ganz großes Ausrufezeichen. Justin Long und Emily Rossum in einer surrealen Liebesgeschichte, die allenfalls an Eternal Sunshine of the Spotless Mind mit einem Hauch von (500) Days of Summer erinnert, aber deutlich verträumter und visuell reizvoller daher kommt. Könnte ganz groß werden. Noch kein Startdatum, aber ich freue mich sehr drauf.

Weiterlesen