Trailerschau 17|2016

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 20, 2016.

The Handmaiden: Park Chan-wooks neuester Schocker ist eine Heist-SM-Romanze mit Rückhalt in Cannes und einem enorm famosen ersten Teaser, der zwar wenig über die Story verrät, aber einen echten Park verspricht.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Trailerschau 09|2016

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 10, 2016.

Captain America: Civil War: Hey, Spidey. Marvels Quasi-Avengers 3 lässt noch anderthalb Monate auf sich warten. Anthony & Joe Russo kehren nach dem sehr gelungenen „Winter Soldier“ zurück auf die Regiestühle, um Chris Evans gegen Robert Downey Jr. in die Schlacht zu schicken; eine etwas limitiertere Story hätte ihnen vielleicht gut getan. Trotzdem: Enorm hohe Erwartungen. Kinostart: 28. April.

Weiterlesen

Trailerschau [66]

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 47, 2015.

Band of Robbers: Absurd-unterhaltsam anmutende Adaption der Mark-Twain-Abenteuer, mit Kyle Gallner („Veronica Mars“) als Huck Finn und Auch-Regisseur Adam Nee als Sawyer. Prognose: Kann eigentlich nur gut werden.

Weiterlesen

Trailerschau [58]

Film und Serie: Neue Trailer, Kalenderwoche 39, 2015.

Truth: Cate Blanchett und Robert Redfort als CBS-Journalisten Mary Mapes und Dan Rather, die sich 2004 in eine falsche Wahrheit über GW Bushs Militärdienst versteigerten. Regie führt James Vanderbilt („Zodiac“, aber auch „The Amazing Spider-Man“), mit dabei u.a. Elisabeth Moss und Dennis Quaid. Prognose: Und schon wird gemunkelt, Blanchett könnte sich selbst ihren nicht unwahrscheinlichen Oscar für „Carol“ streitig machen. Halte ich für etwas hoch gegriffen; mir scheint, Hollywood gehen allmählich die Anlässe für zeitgenössische Dramen nach wahren Anlässen aus. „Truth“ schreit eher nach einer halben Episode „The Newsroom“ als nach Oscar-Buzz, womit ich nicht unterschlagen möchte, dass Redford und insbesondere Blanchett durchaus in der Lage sind, mittelmäßiges Material zum Strahlen zu bringen.

Weiterlesen

Trailerschau [44]: People Places Things, The Peanuts, Dark Places

People Places Things: Jemaine „Flight of the Concords“ Clement? Sold! Gebeutelt von seiner Scheidung, muss er hier seine Arbeit als Graphic-Novel-Zeichner, seine Zwillinge und leichte Anflüge von Liebesleben unter einen Hut bringen. Noch mehr Argumente nötig? Unterstützung erhält er dabei von Jessica Williams. Ich bin so was von an Bord.

Weiterlesen

Trailerschau [43]: The Martian, The Program, A Perfect Day

The Martian: Ridley Scott verlegt „Saving Private Ryan“ ins Weltall (im Deutschen albernerweise auch noch mit „Rettet Mark Watney“ untertitelt, damit auch niemand die Referenz verpasst) und lässt in seinem neuesten Monumentalprojekt Matt Damon auf dem Mars statt in Deutschland stranden, während seine Crew (mit u.a. Jessica Chastain, Kate Mara, Chiwetel Ejiofor, Kriten Wiig hochkarätig besetzt) verzweifelt versucht, ihn zurückzuholen. Nach mäßigen bis schlechten Scott-Filmen in den letzten Jahren gibt es, vom Cast abgesehen, eigentlich keinen Grund für hohe Erwartungen, zumal eine solche Geschichte eigentlich einen Fokus auf den gestrandeten Astronauten verlangt und Matt Damon dafür sicher nicht der richtige Schauspieler ist. Ein unterwältigender Trailer zu einem Film, der sich wohl kaum in die Liste erfolgreicher SF-Produktionen der letzten Zeit einreihen wird. Kinostart: 26. November.

Weiterlesen

Trailerschau [41]: The End of the Tour, A Walk in the Woods

The End of the Tour: Ich warte seit Monaten auf diesen Trailer. Jason Segel spielt den 2008 verstorbenen David Foster Wallace, Jesse Eisenberg seinen Interviewpartner David Lipsky, auf dessen Buch der Film zurückgeht. Der Trailer suggeriert genau die Art philosophierender Stimmungsschwankungen, die man erwarten dürfte. Ich bin gespannt.

Weiterlesen

Trailerschau [32]: Reality, Straight Outta Compton, The Harvest

Hedi Schneider steckt fest: Schon gesehen – deutsche Komödie über Depression mit zwei tollen Hauptdarsteller*innen und einer sehr ungewöhnlichen Perspektive. Kinostart: 7. Mai.

Weiterlesen

Trailerschau [26]: Welcome to Me, The Letters, Office, Milta Tova

Welcome to Me: Kristen Wiig als, ich zitiere: „a woman with Borderline Personality Disorder who wins Mega-millions, quits her meds and buys her own talk show“. What’s not to love? Ich kann mich zumindest nicht daran erinnern, wann mich zuletzt ein Trailer sechsmal zum Lachen gebracht hat. Auch der restliche Cast schaut durchaus formidabel aus. Wird vermerkt.

Weiterlesen